Gräber, Friedhöfe und Begräbnisse (weltweit)

 

Graves, Cemeteries, and Funerals (worldwide)

 

Mezarlar, Mezarlıklar ve Cenazeler (dünya çapında)

 

Fortsetzung

 

„Fußball war sein Leben“

Auf manchen Grabsteinen kann man Hinweise auf den Beruf, die Religion oder Konfession oder auch das Hobby des Verstorbenen finden. Es wäre verwunderlich, wenn die „schönste Nebensache der Welt“ vor dem Friedhof halt machen würde.

„Fußball-bezogene“ Gräber mögen entweder den Verstorbenen als Fußballfan kennzeichen oder als aktiven Fußballer – das kann selten nur allein anhand des Grabes bestimmt werden.

 

Alle Fotos dieser Seite aus:  germany_md_wht

 

Dig Grab von Fritz Walter - Kaiserl

Dig Grab von Fritz Walter - Detail 26

Abb.456

Das Grab des Fußballnationalspielers Fritz Walter

(31.10.1920 Kaiserslautern-17.6.2002 Enkenbach-

Alsenborn) und seiner Frau Italia.

(Kaiserslautern, Hauptfriedhof)

 

Abb.457

Neben einer Statue von Fritz Walter ist auch in dem

eigentlichen Grabstein eine Fußballabbildung eingearbeitet.

(Kaiserslautern, Hauptfriedhof)

Dig Grab eines FC-Fans K-Flittard 16

Dig Grab des FC-Fans Obladen - Brühl 9

Abb.458

Naturgemäß finden sich im Kölner Raum

häufiger Gräber mit dem Emblem des

1.FC. Köln, der „Geißbockelf“.

(Friedhof Köln-Flittard)

 

Abb.459

Neben dem Emblem des 1.FC. Köln und dem

Geißbock werden hier auch noch zusätzlich

Dom und Rhein (die Wellen) dargestellt.

(Brühl, Südfriedhof)

Dig Grab des FC-Fans Köllen - Brühl 9

101101007

Abb.460

Ob Maria auch bei manchem Fußballspiel um

Beistand angerufen wurde, ist nicht bekannt.

Wenn doch, scheint sie einem anderen Verein den

Vorzug vor dem 1.FC Köln gegeben zu haben.

(Brühl, Südfriedhof)

 

Abb.461

Ein weiterer Fan des 1. FC Köln.

(Frechen)

 

Dig Fenerbahçe-Fan-Grab 27
Dig Grab Schalke-Fan - Gelsenkirchen-Erle 19
Abb.462

Auf einem islamischen Gräberfeld das Grab eines Fans

des türkischen Fußballclubs Fenerbahçe (Istanbul).

(Hamburg, Parkfriedhof Ohlsdorf)

 

Abb.463

Schalke-Fähnchen auf frischem Grab.

(Gelsenkirchen-Erle, Hauptfriedhof)

101010042
Dig HSV-Grabfeld HH--Altona 28
Abb.464

Fußballfan oder aktiver -spieler war dieser

Sinto. Beim Hamburger SV gab auch einmal

einen Spieler, der Sinto war: Walter

Laubinger.

(Osnabrück)

Abb.465

Unweit des (früher sogenannten) Volksparkstadions in

Hamburg  ist auf dem Altonaer Hauptfriedhof im September

2008 ein Gräberfeld für Verstorbene eingerichtet worden,

die dem Hamburger Sportverein besonders verbunden

gewesen sind.

 

 

Dig Grab eines St

 

 

Abb.466

Auf dem Grab eines Fans des Hamburger Vereins

FC St.Pauli findet man sowohl einen entsprechenden

Schal als auch einen auf dem Stein eingravierten

Fußball.

(Hamburg, Friedhof Am Diebsteich)

 

 

 

Fortsetzung

 

 

<< previous 

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20 

 

21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35

 

  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47

next >>

 

 

Fotos und Texte © Rüdiger Benninghaus

 

 

 

houses_045

 

 

 Startseite– Home - Başsayfa